20 Juni 2015

anderswo-01

Evelyn Groschopfer


anderswo-02
anderswo-03
anderswo-04
anderswo-05
anderswo-06
anderswo-07
anderswo-08
anderswo-09

Menschenleere Bühnen sind Orte, die die Phantasien anregen.
Mehr noch: sie zwingen uns eine Geschichte zu rekonstruieren.
Mein Ansatz ist, in so wenigen Bildern wie möglich das jeweilige Stück (seine Essenz) fotografisch
darzustellen.

spacer_200

23 März 2015

evelyn-zeitraum-01

Evelyn Groschopfer


evelyn-zeitraum-02evelyn-zeitraum-03evelyn-zeitraum-04evelyn-zeitraum-05evelyn-zeitraum-06evelyn-zeitraum-07evelyn-zeitraum-08

Durch das innere Bild bewegt
wird der Rahmen geboren
der nach seiner Perspektive sucht.

Die Naturaufnahmen, die ich im Jahr 2011 mit verschiedenen analogen Kameras machte,
wurden durch diesen Dreizeiler von Monika Paulick auf vortrefflichste Weise ergänzt.
Für mich beschreiben diese Worte bis heute den Reiz die Natur zu fotografieren.

spacer_200

22 März 2015

evelyn-ode-01

Ode

evelyn-ode-02evelyn-ode-03evelyn-ode-04evelyn-ode-06

Diese Arbeit entstand im Jahr 2012 aufgrund meiner Neugierde an der inszenierten Fotografie. Das Konzept basiert auf dem Text „Die Schönheit und die Hässlichkeit“ aus der Wanderer von Khalil Gibran.

spacer_200

21 März 2015

Evelyn Groschopfer, geboren 1980 in Tirol/Österreich, arbeitet seit 2000 als Freelancer im Bereich Bühnentechnik und Industrieklettern, u.a. für das Deutsche Schauspielhaus Hamburg. 2011-2013 absolvierte sie Seminare bei Linn Schröder an der Ostkreuzschule für Fotografie und Gestaltung. In diesem Zusammenhang stellte sie ihre Arbeiten „Zeitraum“ 2012 im Ausstellungsraum ORI Berlin und „Ode“ 2013 im Kunstraum Bethanien aus. 2014 zeigte sie ihre Arbeit „Weissensee“ im gleichnamigen Café in Berlin. Evelyn Groschopfer lebt und arbeitet als freie Fotografin in Berlin.